Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Presse

Flächenbrand nach Blitzeinschlag bei Uehrde

Am frühen Abend des 24.07.2016 wurden die Ortsfeuerwehren Uehrde und Winnigstedt zu einem Flächenbrand nach Blitzeinschlag in der Feldmark bei Uehrde alarmiert.

Der Blitz war in einen Baum am Feldrand eingeschlagen und hatte darunter einen Teil des Feldes in Brand gesetzt. Die Kräfte der Ortsfeuerwehr Uehrde erkundeten sofort die Einsatzstelle in der Feldmark unterhalb des Sportplatzes in Richtung Semmenstedt/Berklingen und leiteten die ersten Löschmaßnahmen ein und konnten den Brand sofort eindämmen.

Die nachrückenden Kräfte aus Winnigstedt wurden über Funk zur Einsatzstelle gelotst. Nach Absprache wurde dann die abgebrannte Fläche mit dem Tanklöschfahrzeug noch einmal gründlich abgelöscht.

In der Nacht zum heutigen Mittwoch, gegen halb zwei morgens, wurde die Freiwillige Feuerwehr Winnigstedt und Uehrde zu einem Brandeinsatz alarmiert.

An der Hauptstraße brannte ein Sofa, das als Sperrmüll an den Straßenrand gestellt wurde. Das Feuer konnte durch den Einsatz der Winnigstedter und Uehrder Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ein Übergreifen auf die Hausfassade wurde somit verhindert. Die eingesetzten Kräfte konnten gegen zwei Uhr bereits wieder zurück in ihre Betten. Die Brandursache ist bislang unklar.

Eine 30-Jährige Frau aus dem Landkreis Wolfenbüttel wurde am Samstagmorgen bei einem Unfall auf der L 290 zwischen Winnigstedt und Uehrde schwer verletzt.

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei kam die Fahrerin des VW Polo in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, schleuderte in den Graben und überschlug sich zwei Mal, bevor das Auto auf der Fahrerseite liegend auf der Straße zum Stehen kam. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Winnigstedt, Uehrde und Schöppenstedt mussten die eingeklemmte Frau mittels schwerem Gerät aus dem zerstörten Fahrzeug befreien. Hierzu musste das Dach des Polos abgetrennt werden. Die Fahrerin wurde schwer verletzt ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht. Grund für den Unfall, so Polizeihauptkommissar Arnulf Bichelmeyer, sei vermutlich die nasse Fahrbahn gewesen. Kurz zuvor hatte es geregnet. Die L 290 musste für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Winnigstedt, Uehrde und Schöppenstedt, der Rettungsdienst, der Notarzt, sowie die Polizei Wolfenbüttel.

Löschwasserversorgung in Uehrde

Am 13.02.16 inspizierte die Freiwillige Feuerwehr Uehrde zusammen mit einer Delegation aus Bügermeisterin Ellen Rautmann, Walter Lehmann, Ernst-Henning Jahn, Ortsbrandmeister Arnulf Hengstmann und stelv. Ortsbrandmeister Peter Wieneber die beiden Zisternen in Uehrde. Nach dem die Kameraden der Uehrder Wehr, die noch unbenutzte Zisterne Ecke Twete/Petritor leer gepumpt hatten, konnte man sich ein Bild der Lage machen, ob man diese reaktivieren könnte um eine ordnungsgemäße Wasserversorgung auch in trockernen Sommern sicherzustellen um die Trinkwasserversorgung in den Jahren nicht zu gefährden.
Wie jedes Jahr war die Feuerwehr Uehrde wieder mit Ihrer Einsatzgruppe bei der Leistungsüberprüfung in Schöppenstedt mit dabei.
Truppmannlehrgang 2015
Truppmannlehrgang 2014
Truppmannlehrgang 2013
Gefahrguteinheit des Landkreis Wolfenbüttel
Jahreshauptversammlung vom 11.11.08